Kontakt
KFO-Ratgeber Header
Wir lieben
gerade Zähne!

Fotoanalyse

Die Fotoanalyse ist wichtig, um die Auswirkungen der Fehlstellung auf das Aussehen der Zahnreihen und des Gesichts zu beurteilen. Sie dient außerdem dazu, ästhetische Aspekte in die Therapieplanung einzubeziehen.

Die Fotoanalyse wird vor Beginn und nach Abschluss der kieferorthopädischen Therapie durchgeführt. Gelegentlich werden auch während der Behandlung Fotos aufgenommen, um die Fortschritte zu überprüfen und den Therapieplan gegebenenfalls anzupassen.

In den meisten Fällen werden folgende Fotos angefertigt:

Extraorale Fotos

Das sind Aufnahmen des Gesichts von außen:

  • Aufnahmen von vorne mit ernstem Gesicht
  • Profilaufnahmen von der Seite
  • Aufnahmen von vorne, während der Patient lächelt

Die ersten beiden Aufnahmen dienen dazu, den Zusammenhang zwischen der Fehlstellung und den Gesichtskonturen zu erfassen: Auf der Aufnahme mit ernstem Gesicht ist zu sehen, ob das Gesicht symmetrisch ist. Auf der Profilaufnahme ist zu erkennen, wie sich beispielsweise eine Kieferfehlstellung auf das Gesichtsprofil auswirkt.

Die Aufnahme, bei der der Patient lächelt, wird gemacht, um Auswirkungen der Therapie auf das Lächeln zu berücksichtigen. Dabei wird besonders auf zwei Details geachtet:

Die Lachlinie

Die Lachlinie beschreibt den Schwung der Frontzähne im Verhältnis zum Bogen der Unterlippe. Bei einem als besonders ästhetisch empfundenen Lächeln verläuft der Bogen der Frontzähne nach außen gewölbt und ungefähr parallel zur Unterlippe. Die Berücksichtigung der Lachlinie ist wichtig bei der Planung der Korrektur der Schneidezähne.

Bukkalkorridor

Der Bukkalkorridor ist der Bereich zwischen Wange und Seitenzähnen. Beim Lächeln ist er als Schattenzone (dunkler Bereich) sichtbar. Ist er zu klein, sehen die Zähne zu groß aus.

Der Bukkalkorridor ermöglicht Rückschlüsse auf das Verhältnis zwischen Zahnbogen und Gesichtsbreite. Er wird bei der Planung der kieferorthopädischen Therapie berücksichtigt.

Intraorale Fotos

Intraorale Fotos sind Aufnahmen im Mund. Fotografiert werden dabei jeweils:

  • der obere und untere Zahnbogen
  • der Zusammenbiss der Backenzähne auf beiden Seiten
  • der Zusammenbiss der Schneidezähne

Auch während der Behandlung kann auf ästhetische Belange Rücksicht genommen werden. Zum Beispiel können besonders unauffällige Therapiegeräte verwendet werden: