Kontakt
KFO-Ratgeber Header
Wir lieben
gerade Zähne!

Zahn- und Kieferfehlstellungen

Was ist eine Zahnfehlstellung?

Von einer Zahnfehlstellung (dentoalveoläre Dysgnathie) wird gesprochen, wenn ein oder mehrere Zähne im Ober- oder Unterkiefer nicht korrekt angeordnet sind. Sie können z. B. schief stehen, gedreht sein oder nicht an ihrer vorgesehenen Stelle herauswachsen. Letzteres ist bei verlagerten Zähnen der Fall.

Zahnfehlstellungen können rein ästhetische Auswirkungen haben, d. h. einfach unschön aussehen. Beispielsweise stehen die oberen Schneidezähne nicht ganz gerade, ohne jedoch das Essen, Sprechen und die Zahnreinigung zu beeinträchtigen.

In vielen Fällen führen allerdings schon kleine Abweichungen von der idealen Zahnstellung zu funktionalen Einschränkungen. Beispielsweise kann bei gekippten Schneidezähnen das Abbeißen erschwert sein. Zahnfehlstellungen gehen darüber hinaus oft mit einem höheren Risiko für Karies und Parodontitis einher. Oft sind unregelmäßig angeordnete Zähne mit Zahnbürste und Zahnseide nur unzureichend zu pflegen.

Was ist eine Kieferfehlstellung?

Bei Kieferfehlstellungen (skelettale Dysgnathie) ist die Form von Ober- oder Unterkiefer beeinträchtigt, z. B. kann der Oberkiefer zu schmal sein. Zu den Kieferfehlstellungen zählt es ebenfalls, wenn die Lage von Ober- und Kieferkiefer zueinander nicht korrekt ist. Kieferfehlstellungen können unter anderem zu Schmerzen und einer frühzeitigen Abnutzung der Kiefergelenke führen. Darüber hinaus können sie das Aussehen des Gesichts gravierend beeinträchtigen, z. B. wenn der Unterkiefer erheblich kleiner oder größer als der Oberkiefer ist.

Zur Diagnose und Behandlung werden Zahn- und Kieferfehlstellungen in ein Raster eingeordnet und bewertet. Das bekannteste Ordnungssystem sind die Angle-Klassen.

Zusammenhang Zahn- und Kieferfehlstellungen

Kieferfehlstellungen bewirken in der Regel auch eine Fehlstellung der Zähne. Zahnfehlstellungen hingegen können auftreten, obwohl beide Kiefer in Lage, Größe und Form zueinander passen. Während des Wachstums können schief stehende Zähne allerdings die Entwicklung der Kiefer negativ beeinflussen und zu einer Kieferfehlstellung führen.

Zahn- und Kieferfehlstellungen können genetische Ursachen haben, aber auch durch umweltbedingte Faktoren entstehen.